Fast Food & Vegan

3 Kommentare

Vielen ist sicher schon aufgefallen, dass der Vegane-Leben Stil im Moment stark im Trend ist, denn immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Vegetarisch- & oder Vegane-Ernährungsweise.
Bereits in Österreich entscheiden sich einige der fast Food-Ketten, Vegane-Speisen anzubieten, sowie auch in diversen Supermärkten, vieles im Sortiment, neu dazu gekommen ist.

Einerseits echt super, dass bereits so viel angeboten wird, dennoch habe ich meine Bedenken.
Dieses ganze Fast-Food oder Fleisch- & Käseersatz, das ist doch keine richtige Ernährung…
Gut, vielleicht spricht hier nur der Healthy-Lifestyle aus mir.

Für die Gesundheit selbst, sind diese um vieles besser als die tierischen-Produkte (diesen Ausdruck, mag ich einfach nicht!), denn sie sind zumindest pflanzlich. Viele kommen dann mit Sprüchen wie „Da ist ja nur Chemie drin!“ oder „Ist da überhaupt irgendwas drin?“ Meine Antwort als „Hardcore-Nährwerttabellen- Leser“, Ohja!!, zu 100 % sind diese um ein vielfaches nährreicher, besser für die Gesundheit sowie auch für unsere Umwelt, und mehr Chemie als sich bei sonstigen billigen Industrie-Produkten, wovon sich „Die Norm“ tagtäglich in sich reinschmeißt, enthalten sie sowieso nicht!

Diesen Trend, finde ich wie schon gesagt echt super, ich bin der Meinung, wir sollten alle keine Tiere essen…
Weder ihre Kinder stehlen noch sollte wer versklavt werden… ich wünsche mir, einfach kein Leid mehr, für niemanden!
Wieso erkennen es die meisten nicht… erst wenn wir mit den Tieren Frieden schließen… können auch Menschen… mit sich & untereinander in Frieden Leben…

Dennoch bin ich am Grübeln;
Wieso wird momentan soviel Werbung dafür gemacht?

Was hätten sie davon?
Immerhin spreche ich von den dazugehörigen Lobbyisten, die uns zu kontrollieren versuchen. Sie müssen doch enorme Verluste im Moment machen, daher müssen sie umdenken.

Ich habe den glauben daran verloren, dass von den Medien auch nur irgendein Wort glaubwürdig sei, egal mit was für fragwürdigen & halbfertigen Studien sie mir kommen, denn auch Studien werden uns NIE gänzlich gezeigt, gezeigt werden uns lediglich immer nur Teile von einer Studie oder es wird überhaupt geschwiegen… für mich also alles nur Halbwahrheiten.

Alleine schon, dass sie trotz allem behaupten, dass wir Tierprodukte für eine ausgewogene Ernährung brauchen, sie behaupten allerdings auch, dass Energydrinks Flügel verleihen und dass unsere Milch von glücklichen Kühen und schönen Wiesen kommen…

Sie wissen ganz genau, welchen Einfluss Milch, Fleisch, Fisch & Eier auf unseren Planeten, Tiere & unsere Gesundheit haben, wie viel Futter, Jährlich für ca. 80 Milliarden Nutztiere verwendet/benötigt wird… wie viel Mist so viele Nutztiere produzieren, was unsere Luft sowie auch unser Grundwasser verschmutzt!

„Nutztiere sind weltweit mit die größten Klimakiller“ – Bei einem Bericht von welt.de
„Kühe als Klimasünder“ – die tagesschau.de
„Die Gase der Tiere“ – diepresse.de
„51% aller weltweit ausgestoßenen Treibhausgase werden von der Nutz- Tierhaltung verursacht – also mehr als durch den gesamten weltweiten Verkehr….“ – Eines der aktuelleren berichte aus simply-live-consciously.com 

Solche Skandale sind zahlreich im Internet zu finden.
Ebenso hat der britische Physiker, Alan Calvert errechnet, dass durch die Atmung der Gesamtheit aller Nutztiere ca. 8,8 Mrd. Tonnen CO2 freigesetzt werden. – Und das ‚NUR’ durch die Atmung.

Wenn es Dich wirklich interessiert, kann ich ja mal einen eigenen Artikel über CO2 & Treibhausgasen und wie das unsere Umwelt schadet oder auch nicht, aus meiner Sicht hergesehen. Aber ich möchte hier nicht näher auf das Thema eingehen, Ihr versteht worum’s geht?!

Ich kann hier noch weitere negative Eigenschaften aufzählen die Fleischkonsum (tierisches im allgemeinen) mit sich bringt, wie z. B. die darin enthaltenen Antibiotika, die sie durch deren optimalen Voraussetzungen bekommen, da sie für Krankheiten sehr anfällig sind und diese sich dann untereinander verbreiten und sogar noch schlimmer werden, denn diese entwickeln dann antibiotikaresistente Keime, die, wie auch Rückstände der Antibiotika, auf unseren Tellern landen, Nein Danke!

Da ich von gewissen Quellen weiß, dass die Pharma-Industrie die Medien beherrschen, gehe ich von nichts gutem aus.
Sie wollen uns ja doch wieder nur krank machen, mit stark verarbeiteten Industrie Produkten, die zwar jetzt nährreicher sind… aber dennoch sind es keine vollwertigen Lebensmittel.. falls man mich gerade nicht versteht; könnte man es so vergleichen, in dem man sich im Supermarkt einen Burger kauft und einen Burger zuhause mit frischen Zutaten selber macht.. Dasselbe Essen, doch eines viel frischer sowie viel nährreicher + wird die frischere Variante im Körper besser aufgenommen & verarbeitet.

Ich mache mir vielleicht zu viele Gedanken darüber und klar werde ich auch einiges solcher Produkte ausprobieren,
aber ich möchte nur noch einmal darauf hinweisen dass, auch wenn es Vegane-Produkte sind, es nicht gleich bedeutet, dass sie jetzt Gesund seien.. am besten ist es immer frisch & selber zu Kochen denn so weiß man immer am besten, was drin ist.

Schreib mir doch gerne, was Du zu dem ganzem Thema haltest und wie du zu diesem Trend stehst.


Vielen Dank für’s lesen & bis bald!
Hiro

3 comments on “Fast Food & Vegan”

  1. Also das spricht mir aus der Seele. Auch wenn ich noch weit weg vom Vollveganer bin.

    Natürlich ist das meiste was man im Supermarkt bekommt industriell gefertigt und deshalb mit viel Müll vollgestopft den wir nicht brauchen oder wollen.

    Was passiert ist ähnlich wie bei der Tabakindustrie und den E-Zigaretten.

    Erst hat die Tabakindustrie die e-Zigarette bekämpft.
    Als klar wurde, dass diese sich aber am Markt durchsetzt haben sie angefangen große Hersteller am Markt aufzukaufen und selbst Geräte auf den Markt zu bringen.
    Und weil sie genug Kapital haben, steht deren Massenware nun überall und die qualitativ hochwertigen Produkte der kleinen Hersteller verschwinden vom Markt.

    Plötzlich wirbt Philipp Morris mit dem Ende der herkömmlichen Zigarette.

    Aber bringt einen immer noch krebserregenden Tabakverglimmer auf den Markt der den Konsumenten deutlich mehr kostet. Aber deutlich weniger Tabak enthält. Dazu sind es überwiegend Wegwerfgeräte mit LiIon Akkus.

    Also eine zusätzliche Umweltbelastung.

    Die Fleischindustrie wird es ähnlich machen und auf den veganen Zug aufspringen um diesen auszuschlachten.

    Beides wird von der Pharmalobby gestützt die nun mal nur von kranken Menschen profitiert und von Veganern die Nahrungsergänzung brauchen weil sie nur einseitige vegane Fertigprodukte essen, anstatt sich der reichhaltigen Welt von Obst, Gemüse, Getreide und Co zu bedienen.

    Gefällt 2 Personen

    1. Das mit dem Vollvegan sein hat Zeit, wichtig ist es einfach immer kleine Schritte zu machen =]. Aber jah, das ist mir auch schon aufgefallen, dass sie in den Trafiken mit E-Zigaretten sowie den ganzen Liquids aufstocken. Ich bin gespannt, wie sich in nächster Zeit alles entwickeln wird.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s